Profi vs Amateur

Beiträge zu den Themen SWOARD Snowboards, Extremecarving Fahrtechnik oder Dies und Das

Moderators: fivat, rilliet, nils, joemzl, Petr

Locked
User avatar
frunobulax
Rank 5
Rank 5
Posts: 813
Joined: Wednesday 8 September 2004, 12:50
Location: Gmunden, Upper Austria

Profi vs Amateur

Post by frunobulax » Wednesday 20 January 2010, 11:38

als Verlängerung dieses Themas viewtopic.php?t=6849&start=15 wo wir ein bisl offtopic geraten sind und weil mir der Wintergold unterschoben hat ich hätt mich absentiert... :wink:

Ich würd gern ein bisl drüber reden was die Entwicklung bei den Profis, also insb. im Racebereich, für uns Amateure und reine Freecarver bringen kann bzw wo man deutlich sagen muß hier gibts unterschiedliche Anforderungen und damit auch unterschiedliche technische/fahrtechnische Lösungen.
Da die Racer und die reinen Raceboardhersteller doch noch (zumindest in Österreich) den größeren Bekanntheitsgrad haben als die Freecarvingszene, im Fernsehen/Medien und auch tw. in den Shops und dadurch auch im Bewußtsein der Hardbooter besser verankert sind, besteht insb. für Neulinge immer der Zug zu Raceprodukten und -techniken.
Wieviele Neue sind hier schon angekommen mit der Frage nach einen reinen Raceboard und mussten erst mal drüber informiert werden, dass der Markt auch noch Anderes hergibt?

Ich persönlich bin sehr skeptisch, was den Technologietransfer von Race zu Freecarve betrifft.
Jüngste Beispiele: negative Camber, Bindungsplatten.
Aber auch die Reglementgrenzen, die Board auf exakt 20cm Breitenniveau und 185 cm Länge produzieren, halt ich für unsereins ned für praktikabel.
Racer haben andere Bedürfnisse was Bindungen betrifft und versuchen meist allen Flex aus den Schuhen zu eliminieren.
Und vieles andere.
Einfach zu sagen: Raceboards sind durch den Konkurrenzdruck immer an der vordersten technischen Front und daher als überlegen einzustufen reicht mir ned. Andererseits kann man den Gedanken auch ned komplett wegwischen.

Was denkt Ihr dazu?
Was kann uns die Raceentwicklung helfen und wo sollen wir sagen das is für den Freecarver Unsinn?
Wer hat zB schon ganz aktuelle RS-Boards oder Bindungsplatten frei auf der Piste gefahren und mit aktuellen Freecarvinglösungen zB von Swoard oder V.. verglichen?

Wintergold, raus aus Deinem Loch :wink: jetzt wird Tacheles geredet!

User avatar
skywalker
Rank 5
Rank 5
Posts: 814
Joined: Saturday 3 August 2002, 11:24
Location: Fribourg (CH)

Post by skywalker » Wednesday 20 January 2010, 12:52

leer
free extreme carving

User avatar
Felix
Rank 5
Rank 5
Posts: 669
Joined: Thursday 30 October 2003, 20:14
Location: Austria, but moedling near vienna, bloody 1 hour drive to semmering or rax
Contact:

Post by Felix » Wednesday 20 January 2010, 13:12

Tja, eigentlich solltem an obigen Post loeschen, da er aber mal wieder die Vorurteile naehrt, und nur allzu leicht wiederlegbar ist....

Negative Camber hab ich noch nicht einmal beim SBX gesehen. Das gibts eher im Freestyle/pseudo Freeride Bereich. Was du wohl meinst ist die decambered Nose.

Harte Boots werden von den wenigsten Racern gefahren (siehe etwa fast niemand faehrt mit UPZ, Northwaves sind noch immer sehr sehr beliebt).

Es gibt keine Reglementierung auf 185cm (oder findest du Dokumente bei der FIS die sonst niemand findet?). Die Mindestbreite ist 16cm, aber polemisch von 20cm sprechen ist natuerlich immer gut! Aber vielleicht pisst es dich ja an dass du keine Skistoecke benutzen darfst?


2090 Competitors Equipment
2090.1 Snowboards
Only Snowboards can be used in competitions. The boards minimal width
is restricted as follows:
Gliding surface length. Minimal width:
up to 135 cm 14 cm
more than 135 cm 16 cm

2090.2 Bindings
The bindings must be fixed diagonally on the long axis of the board. The
boots cannot overlap each other.

2090.3 Retention devices, leashes
Safety leashes are optional unless required by the organiser or the ski
area.

2090.4 Balance and Speed control
The competitors are not allowed to wear anything on the hands besides
gloves or to use any kind of devices to additionally support their balance,
reduce or accelerate their speed, like poles or sticks etc. Back support
may be worn by competitors so long as such equipment does not offer an
aerodynamic advantage.





Dazu noch Regeln zum sonstigen Equipment - hier haben sich gerade an der Helmplficht schon so einige gestoert. Wenn du also kritisieren moechtest, dass es die Freie Entscheidung eines jeden sein soll ob mit oder ohne Helm im Rennen, dann haettest du zumindest einen validen Standpunkt:
2607 Competitors Equipment
2607.1 Bibs
The shape and size of the start numbers may not be changed on penalty
of disqualification / sanction. All bibs must be worn in the proper position at
all times during warm-up, training, competition and awards.

2607.2 Helmets
Helmets are mandatory for all FIS Snowboard events during inspection,
training and competition. All competitors and forerunners must wear hel-
mets manufactured for snowboarding /or ski racing allowing clear vision
(see art. 2010.6). It is strongly recommended that competitors consider
utilization of back protection.


Oder muss man davon ausgehen, dass wer Virus faehrt nur andere schlechtmachen, aber keine Ahnung hat davon was er schreibt?
Swoard 3D - 168M
http://Openmtbmap.org - get the most popular maps for Mountainbiking in Europe...

User avatar
skywalker
Rank 5
Rank 5
Posts: 814
Joined: Saturday 3 August 2002, 11:24
Location: Fribourg (CH)

Post by skywalker » Wednesday 20 January 2010, 13:17

Felix wrote:Tja, eigentlich sollte man obigen Post loeschen, da er aber mal wieder die Vorurteile naehrt, und nur allzu leicht wiederlegbar ist....
Cooler Einsatz als Mod.
Der komplette Schrott vom Wurm bleibt stehen, und Beiträge zum Thema willst Du löschen? Sonst ist aber alles in Ordnung?

Edith: und eine Portion dämliches Virus-Bashing darf natürlich in einem sachlichen, themenbezogenen Post des Moderators auch nicht fehlen. Der komplette Beitrag hat zwar am Ende mit dem Thema des Threads oder dieses Forum weniger zu tun, als der kritisierte Ausgangspost, ich erwarte aber trotzdem nicht, daß Du ihn direkt selbst löschst :wink:

Wie schauts aus, bei der ECS hast Du wieder keine Zeit, oder? :roll:
Sonst könnte ich Dir mal persönlich ein Bier zahlen ;)



skywalker
extrem verwundert und zunehmend genervt von dem, was hier stehen bleibt, und was offenbar ein Problem ist...
free extreme carving

User avatar
Felix
Rank 5
Rank 5
Posts: 669
Joined: Thursday 30 October 2003, 20:14
Location: Austria, but moedling near vienna, bloody 1 hour drive to semmering or rax
Contact:

Post by Felix » Wednesday 20 January 2010, 13:32

-- Off Topic:
Probleme sind auf jeden Fall einem nicht belegbare negative Aussagen, oder Falschaussage. Theoretisch koennte die FIS extremecarving.com verklagen wegen Falschaussagen wenn hier nichts korrigiert wird.

Und der Eingangspost von Gerry, wirft dem Rennsport/FIS vor, dass Bretter 185cm/20cm Mittelbreite vorgeschrieben waehren, dass ist nun aber einfach falsch.

BTW der Post ueber Virus Schweiz wurde auch geloescht, da es negative nicht belegbare Aussagen waren.

Wennst dich ueber Moderation beschweren willst, dannn schicke eine PM an joemzl, mich oder Nils. -- Ende Off Topic.
Swoard 3D - 168M
http://Openmtbmap.org - get the most popular maps for Mountainbiking in Europe...

User avatar
frunobulax
Rank 5
Rank 5
Posts: 813
Joined: Wednesday 8 September 2004, 12:50
Location: Gmunden, Upper Austria

Post by frunobulax » Wednesday 20 January 2010, 14:31

Das is aber echt jenseits von Gut und Böse. Da muß ich gestehen steigt mir jetzt ein bisl das G'impfte auf.
Du willst Fragen und das zur Diskussion Stellen eigener Meinungen moderieren? 8O Was soll das?
Kannst Du Dir vorstellen, dass ich vielleicht für Input sogar dankbar bin der nicht meiner Meinung entspricht oder ist das jenseits Deiner Vorstellungskraft?

In Ordnung, wenn die korrekte Definition "decambered Nose" lautet, dann soll das so sein. Ich ersuche meine Unwissenheit zu entschuldigen. Ich denke, jeder hat kapiert dass ich nicht komplett durchgebogene FS-Boards meine sondern moderne Raceshapes mit langer aufgebogener Nose und tw. auch Tail. Ich betone, dass ich diese Shapes nicht per se abwerten will (dazu fehlt mir die Info), sondern sie als Beispiel für aktuelle Race-Entwicklungen gebracht hab. Ebenso wie Bindungsplatten.

Meine letzten Gespräche über Boots waren alle noch auf dem Stand "möglichst hart". Wenn das nicht mehr der aktuellen Weisheit entspricht, umso besser bzw interessanter (soll ja nicht wertend sein).

Und Deine Infos übers Reglement sind sehr hilfreich und interessant. Nein, das Reglement hab ich nicht gelesen. Ich nehm die Infos die mir ein befreundeter Racer geliefert hat.
Ich frag mich dennoch, woran es liegt, dass praktisch alle aktuellen Männer-RS-Boards in die Klasse 185/20 fallen (Kessler, Apex, SG, Oxess, Black Pearl, F2, auch Virus, und was Euch sonst noch so einfällt.)
Wenn es an der Kurssetzung liegt, dann nehm ich ja auch an dass die reglementiert ist (ja, Felix, ich ersuche um ergänzende Info). Im übrigen geh ich ja nicht davon aus, dass die Schuhgrößen, Bindungswinkel und das Gewicht sämtlicher Rider gleich sind.
Verstehst mich? Wir rackern uns hier einen ab, um den verschiedenartigsten Leuten Materialtips zu geben, die auf ihr Können und ihre Statur zugeschnitten sind. Und im Racebereich gibts eine Einheitsgröße. Da ist doch ein Konflikt erkennbar oder willst mir das jetzt auch absprechen?

Ich seh Du hast Dich inzwischen selbst moderiert, also halt ich mich jetzt mal zurück. Mal sehen ob hier noch was Vernünftiges rauskommt.

edit: ok viel moderiert hast nicht. Der Untergriff mit dem V is ja immer noch da. Das werd ich nicht weiter kommentieren. Spricht für sich selbst.

User avatar
Felix
Rank 5
Rank 5
Posts: 669
Joined: Thursday 30 October 2003, 20:14
Location: Austria, but moedling near vienna, bloody 1 hour drive to semmering or rax
Contact:

Post by Felix » Wednesday 20 January 2010, 14:56

Natuerlich gibt es auch Reglements zur Kurssetzung, und die sind viel strikter als jene zum Material die wohl niemanden interessieren da es sowieso keinen Sinn macht ein Board in einem Rennkurs unter 16cm Mittelbreite (bei Boards laenger als 135cm, bei Kids mit <135cm>20m Radius werden hier ja auch niemandem empfohlen, und stehen eh in keinen Boardshops rum.

Regeln findest du hier: http://www.fis-ski.com/uk/disciplines/s ... rules.html


Ich finde echte Raceboards deutlich vielseiter als das meiste was als Freecarvingboard verkauft wird (damit meine ich insbesondere kurze Radien aber harter Flex). Und der groeßte Teil der Boarder ist auch nicth erpicht drauf den ganzen Tag nur zu carven. Dazu brauch ich nur auf die Piste zu schauen und registrieren wie wenig Skifahrer/Snowboarder nur carven.

Generell finde ich breitere Bretter vielseitiger wie schmalere. Swoards sind eine eigene Kategorie. Fahert man sie mit schneller Hochentlastung sind sie durch weichen Flex und harte Torsion alles andere als universell. Mit der empfohlenen Technik aber egal ob driften oder tief carven, sind sie sehr universell.

Je breiter ein Brett desto universeller, nur macht es halt keinen Sinn Winkel unter 40° mit Hardboots zu fahren. Daher halt der starke Sprung in der Breite zu Boards fuer Softboots (die machen bei mehr als 30/15 wenig Sinn).

Und Hardboots generell zu empfehlen finde ich auch eher falsch. Ich empfehle viel eher sich ein gutes Longboard 20-30cm ueber Koerpergroeße zu schnappen und damit carven zu gehen. Dann ist es auch nicht so wichtig in welchem Zustand die Piste ist, und mit Uebung bekommt man es auch durch dichtesten Wald beim freeriden. Alternativ ein Swallowtail (aber hier ist je nach Schaufelform eben absolut keine Breitbandigkeit mehr da).
Swoard 3D - 168M
http://Openmtbmap.org - get the most popular maps for Mountainbiking in Europe...

User avatar
frunobulax
Rank 5
Rank 5
Posts: 813
Joined: Wednesday 8 September 2004, 12:50
Location: Gmunden, Upper Austria

Post by frunobulax » Wednesday 20 January 2010, 15:20

Ok ich stelle fest Du bemühst Dich wenigstens wieder zum Thema zurückzufinden.
Mir is schon klar dass Deine und meine Meinung sich nicht decken, aber das is ja gerade das Interessante an so einem Thread.

Dann versuchen wirs nochmal.

Ich weiß nicht ob Vielseitigkeit unbedingt als Hauptziel für FC Boards definiert werden muß. Freecarver können vieles sein. Ein durchgespanntes 14 cm Stangl (muß ich nochmal betonen, daß ich kein prononcierter Vertreter der Schmalboardfraktion bin?) ist genauso ein FC Board wie ein SG Cult mit 23 cm und Tailkick.
Ich kann mir durchaus vorstellen, dass ein moderner Raceshape in diesem Sinn vielseitig sein kann. Das halt ich für einen Pluspunkt.
Dass aber die Vielseitigkeit da gewissermassen als Nebeneffekt abfällt, will ich auch ned unter den Tisch fallen lassen.
Aus meiner Sicht ist das mehr Zufall als Absicht.
Für Bindungsplatten kann außerdem mAn nicht dasselbe gelten, schon angesichts des Gewichtes.

Ich persönlich bin ein Freecarver, suche aber nicht nach Vielseitigkeit sondern nach Tempostabilität, Schräglagenstabilität und einer Prise Lebendigkeit. Nach Material für höchste Schräglagen bei hohem Tempo.

Ich hab viele Aufsteiger kennengelernt, die erst dann große Fortschritte gemacht haben, als man ihnen einen stark vorgespannten Freecarver mit kurzem Radius unter die Füße gebunden hat.

Ich hab die Möglichkeiten eines Two gesehen und erfahren und ich hab bewundert, was mit einem Swoard möglich ist.

All das sind Anforderungsprofile, die sich nicht mit dem Anforderungsprofil eines Rennboards decken.

Ich glaub schon, dass es eine wechselseitige Befruchtung gibt. Ich will aber wissen, wo wirklich die Benefits liegen können und wo die Grenzen sind.

Ich würd mich zB freuen, wenn ein Board auf dem Markt auftaucht mit einem aktuellen Raceshape, aber mit 175 cm Länge abgestimmt auf 80 kg Männer. Oder mit 195 cm damit ichs zu meinem vergleichen kann.
Warum baut das keiner?

User avatar
pokkis
Rank 5
Rank 5
Posts: 1782
Joined: Monday 1 April 2002, 19:46
Location: Coilerlandia

Post by pokkis » Wednesday 20 January 2010, 15:37

You can get them from most builders with any dimmenssions as custom ;)
2020: XXXXXXMMMM MMMMMMMZZZ ZZZZZZZZzz zZZZZZzz zzZZSMMMMM uUUUUKKKK

User avatar
frunobulax
Rank 5
Rank 5
Posts: 813
Joined: Wednesday 8 September 2004, 12:50
Location: Gmunden, Upper Austria

Post by frunobulax » Wednesday 20 January 2010, 16:17

Pokkis, are you telling me not even YOU have got one in your quiver? Then I think such a board doesn't exist. :twisted: :lol:

User avatar
skywalker
Rank 5
Rank 5
Posts: 814
Joined: Saturday 3 August 2002, 11:24
Location: Fribourg (CH)

Post by skywalker » Wednesday 20 January 2010, 16:50

Felix wrote:Probleme sind auf jeden Fall einem nicht belegbare negative Aussagen, oder Falschaussage. Theoretisch koennte die FIS extremecarving.com verklagen wegen Falschaussagen wenn hier nichts korrigiert wird.
Blödsinn.
Dazu müßte ein geschädigter und ein Vorsatz / eine Absicht existieren. Beides ist nicht erkennbar. Daß mindestens 20cm rufschädigend und negativ ist, hast Du Dir gerade ausgedacht. Außerdem weiß der Fruno eh nhicht, was er schreibt, also fällt der Vorsatz auch flach.

Im übrigen unterscheiden Gerichte sehr deutlich zwischen Konkurrenten und Privatpersonen.

Du wirfst hier anderen vor, aus Unwissenheit falsches zu posten und willst das in Konsequenz löschen. Ich bleiibe dabei: In diesem Thread gibt es bisher nur von Dir Beiträge, die löschwürdig wären - peinlich und absolut unangebracht sind sie aber in jeden Fall.

Außerdem würde ich Dich bitten, nicht ständig zu versuchen, mir meine Meinungsäußerung zu verbieten - Danke.

skywalker
free extreme carving

User avatar
frunobulax
Rank 5
Rank 5
Posts: 813
Joined: Wednesday 8 September 2004, 12:50
Location: Gmunden, Upper Austria

Post by frunobulax » Wednesday 20 January 2010, 17:09

hey, Tom, alte Labertasche, hau mir ned meinen schönen Thread wieder zsamm. Sonst frag ich den Felix ob er Dich moderiert..:twisted: du hast ja recht aber das is doch völlig wurscht.

Jetzt wär er fast schon ins Laufen gekommen.. :cry:

User avatar
pokkis
Rank 5
Rank 5
Posts: 1782
Joined: Monday 1 April 2002, 19:46
Location: Coilerlandia

Post by pokkis » Wednesday 20 January 2010, 18:05

frunobulax wrote:Pokkis, are you telling me not even YOU have got one in your quiver? Then I think such a board doesn't exist. :twisted: :lol:
All but one is new race shape :wink:
Image
2020: XXXXXXMMMM MMMMMMMZZZ ZZZZZZZZzz zZZZZZzz zzZZSMMMMM uUUUUKKKK

kailua
Rank 5
Rank 5
Posts: 214
Joined: Tuesday 3 October 2006, 21:16

Post by kailua » Wednesday 20 January 2010, 18:20

Die Racebretter entfernen sich immer mehr vom "Spass haben auf der Piste"

Zu den weichen Schuhen, wackeligen Bindungen kommen nun noch Bindungsplatten dazu, die auch noch das letzte Quäntchen Feedback von der Piste vernichten, das Brett noch viel schwerer machen, dadurch noch träger und weniger dynamisch als eh schon.
Zudem fährt sich so ein Brett mit Platten deutlich weniger universell, es kantet irgendwie immer gleich auf und hält dort fest, in nem Kurs sicherlich ein grosser Vorteil, auf der Piste einschläfernd.
Klar, die Laufruhe ist höher, aber so viel Laufruhe ist im nicht Renneinsatz mehr störend als was anderes.

Aber nicht genug, dazu kommen noch die neuen Bretter.
Noch mehr gedämpft als sie jemals waren, noch mehr auf einen einzigen fahrbaren Radius fixiert, kommt nun noch eine Nose dazu, die Kurven super schön andriften lässt und dann das Brett im vorgegebenen Radius (vom Brett vorgegeben, nicht vom Fahrer) die Kurve fahren lässt.
Radikale nicht angedriftete Turns sind da fehl am Platz.

Alles in allem sicher grosse Verbesserungen, wenn man einen standartisierten Kurs fahren muss, aber auf der Piste wird das Ganze so etwas von nicht universell, undynamisch unspektakulär, dass es wirklich keinen Spass mehr macht.

Früher konnte man mit echten Rennbrettern durchaus Spass auf der Piste haben, heutzutage braucht man für Spass auf der Piste alles andere als Rennbretter.
Da ist mir dann sogar ein schmales Brett deutlich lieber, auch wenn das nicht wirklich meine Welt ist, aber die machen doch noch mehr Spass und sind um Welten vielseitiger.

User avatar
frunobulax
Rank 5
Rank 5
Posts: 813
Joined: Wednesday 8 September 2004, 12:50
Location: Gmunden, Upper Austria

Post by frunobulax » Wednesday 20 January 2010, 18:30

@pokkis: holy sh.... 8O

im übrigen: gut dass das jetzt nicht ich war. aber ich sehe es gibt diskussionsbedarf.

Locked