Hardboots...wo kaufen?

Beiträge zu den Themen SWOARD Snowboards, Extremecarving Fahrtechnik oder Dies und Das

Moderators: fivat, rilliet, nils, joemzl, Petr

amfromch
Rank 3
Rank 3
Posts: 30
Joined: Saturday 13 January 2018, 16:53

Re: Hardboots...wo kaufen?

Post by amfromch » Saturday 20 January 2018, 17:57

als Experten würde ich mich nicht bezeichnen joemzl ;-)
ich betreibe das als Hobby und nicht Hauptberuflich........ (leider!)
Aber ich war es echt leid, dass die oftmals sogenannten "Experten" einem manchmal eine Ladenhüter verkaufen wollten und das Ding nie und nimmer passen wollte.
Im letzten Laden habe ich dem Verkäufer erstmal erklären müssen, was das T bei DeeLuxe in der Bezeichnung bedeutet und dass man diese Inliner an den Fuss anpassen kann :-)
Meiner Meinung nach ist der Schuh wesentlich wichtiger, als das Board.... macht einfach keinen Spass, wenn den ganzen Tag die Flossen schmerzen.
Es gibt ja zum Glück auch Leute, die einfach einen Standardschuh anziehen können und glücklich damit werden.
Leider ist das bei mir nie der Fall und darum musste ich mich selbst mit dem Thema beschäftigen.
Wenn ich helfen kann, mache ich das gerne.....
Wenn man seit 28 Jahren Race fährt und das 20-30 Tage pro Jahr im Schnitt, kommt schon etwas an Erfahrung zusammen....... zumal ich einen technischen Beruf habe.

User avatar
pepesale
Rank 2
Rank 2
Posts: 15
Joined: Friday 31 January 2014, 1:01
Location: Kiel
Contact:

Re: Hardboots...wo kaufen?

Post by pepesale » Saturday 20 January 2018, 18:58

joemzl wrote:Carvers Paradise ist auf Events? Ist da was an mir vorbeigegangen?
Wo denn? Carving Masters?
Sebastian hatte mir seinerzeit gesagt, dass er meistens auf der WCS ist (nicht als Aussteller) und seinen Ofen dabei hat.

User avatar
joemzl
Moderator
Moderator
Posts: 1303
Joined: Tuesday 5 September 2006, 20:29
Location: where Varus died in Germany // above you see, why I came to snowboarding: the Vitelli Turn

Re: Hardboots...wo kaufen?

Post by joemzl » Saturday 20 January 2018, 23:06

Armin, ich bin seit über 10 Jahren hier im Forum und ich kann mich nicht erinnern,
daß jemand anders die Hardboots schon so getestet hat wie Du. Jedenfalls hat das noch keiner so beschrieben. :bravo:
Aber genau davon lebt das Forum - dass Erfahrungen geteilt werden.
Jeder kann zu irgendeinem Thema etwas beitragen. Und dafür muss er kein "Experte" sein.
Wenn jeder sich erst dann was traut zu schreiben, wenn er das hauptberuflich macht, oder alle anderen in Grund und Boden fährt, dann vereinsamt das Forum bald.
Also mir hat dieses Thema mit all seinen Beiträgen sehr viel gebracht.
Extreme Dreamer every night

Swoard Pro 175M +Race Ti Flex, Plasma CE185/17, Santa Cruz Maverick 183

amfromch
Rank 3
Rank 3
Posts: 30
Joined: Saturday 13 January 2018, 16:53

Re: Hardboots...wo kaufen?

Post by amfromch » Sunday 21 January 2018, 0:22

ich bin ja auch froh, wenn ich auf der Suche nach Beiträgen gute Erfahrungsberichte finde.
Leider gibt es zum Thema Hardboots rel. wenig Infos im Netz.

Habe übrigens den Palau Thermo-Inliner im DeeLuxe 700 heute auf meinen Fuss gebacken.
Dazu wieder an 2 Tennissocken den Vorderteil abgeschnitten und das über den Fuss/Zehen gezogen.
Den Innenknöchel (meine Problemzone) mit einem runden 2mm dicken und selbstklebendem Filzpad (Möbelgleiter) abgeklebt.
Darüber dann meine dünnen Skisocken und darüber noch einen Damenstrumpf. Damit der Fuss gut in den geheizten Inliner gleitet.
Im Inliner habe ich eine Einlage, ohne die bekomme ich Fussbrennen an der Fusssohle.
Über die Temperaturen für Inliner liest man alle möglichen Angaben, von 70-110°C. leider gibt nicht mal Palau oder DeeLuxe da eine Temp. an, die schreiben nur "unsere Fachhändler passen die Schuhe gerne für dich an" ;-)
Ich habe schon früher alle möglichen Temp. probiert und bin mit 100°C im Heissluftbackofen am besten gefahren.
Das hält man noch gut aus und der Liner wird schön "weichgummig".
Habe den Inliner ca. 20 Min. im Ofen gelassen und dann einen Fuss innerhalb knapp einer Minute in die Schale gesteckt.
Das gleiche dann mit dem zweiten Fuss.
Die Schnallen knalle ich nicht Vollgas zu, sondern einfach gleichmässig satt schliessen. Dann mit den Zehen/Vorderteil des Schuhes auf ein Kantholz (3-5cm hoch) gestanden, die Fersen am Boden. Meine Freundin (62kg) noch etwa 5 Min. Huckepack genommen, damit die Fersen gut eingepresst werden.
Nach 15-20 Min. dann beide Schuhe ausgezogen.
Die Skisocken ohne das ganze Gedöns nochmal angezogen und beide Schuhe wieder angezogen für 10 Min.

Fühlt sich in der Wohnung bisher gut an, habe keine spezifische Stelle die drückt.
Aber auf der Piste kann das ganz anders aussehen...........
Vielleicht spielt das Wetter nächste Woche einigermassen mit, dann gehe ich mal schnell ne Runde drehen.
Zum nächsten vernünftigen Skigebiet habe ich ja nur 1 1/4h :-)

User avatar
Ecki
Rank 3
Rank 3
Posts: 41
Joined: Thursday 9 February 2006, 20:11

Re: Hardboots...wo kaufen?

Post by Ecki » Sunday 21 January 2018, 20:31

Schön, wieder einer mehr der sich selbst um geeignetes Material kümmert. Dann werde ich mal auf Jomzl Bitte auch meine Erfahrungen zu Papier bringen. Mit dem Backen habe ich wenig Erfahrung, die paar mal wo ich gebacken habe hats geklappt, mehr Glück wie Verstand.
Ich habe einen recht breiten Vorderfuß, Raichle bzw. Deeluxe passt mir nicht. Sind mir im vorderen Bereich zu schmal. Beim Anprobieren geht es meistens noch, aber auf der Piste wird dann schnell unangenehm, so als würde man in einer Rinne stehen.
Blax oder Head passt dagegen wie angegossen, ohne was an Schale oder Liner zu machen. Habe mir etliche Blax Franz in verschiedenen Größen gekauft und die kleinste mögliche Schale genommen, wo ein 275er Liner rein passte. Die war dann so kurz das ich mit den Zehen vorne an kam und einen blauen Zeh vom fahren bekommen habe. Dadurch bin ich auf die Idee mit dem Backen gekommen. Half auch nicht so viel wie gewünscht, jedoch konnte ich damit einigermaßen fahren.
Nun ist der Liner an der Ferse innen ausgefranst und passt daher eigentlich ganz gut.
Problem ist bei den Blax allerdings der Flex. Die Dinger sind recht steif und mit selbst gebautem Federsystem wenig flexibel. Zum EC nicht so gut geeignet.
Habe nun von Petr UPZ RC11 mit roter Zunge getestet. Die sind gegenüber den Blax bzw. Head Stratos butterweich. Eigentlich perfekt zum EC. Ist für mich aber sehr gewöhnungsbedürftig. Aber bestimmt Zielführend.
Die Passformder UPZ: UPZ ist für mich ein Mittelding zwischen Deeluxe und Head mit Tendenz zum Head. Also vorne nicht so weit wie Head und nicht so schmal wie Deeluxe. Jedoch fallen Die UPZ recht groß aus, habe eine Nummer kleiner genommen, damit ich nicht drin rum gerutscht bin. Da mir der original Flo Liner nicht so perfekt passte habe ich mir noch keinen UPZ gekauft. Aber es gibt ja den Schaumschuh als Option.

Gruß Ecki

User avatar
joemzl
Moderator
Moderator
Posts: 1303
Joined: Tuesday 5 September 2006, 20:29
Location: where Varus died in Germany // above you see, why I came to snowboarding: the Vitelli Turn

Re: Hardboots...wo kaufen?

Post by joemzl » Sunday 21 January 2018, 23:16

Zur allgemeinen Info: der RC10 und 11 wird jeweils mit einer harten schwarzen Zunge ausgeliefert. Die weiche rote
gibt es nur als Ersatzteil. Oder weiß jemand einen Verkäufer, der gleich mit roter Zunge ausliefert?
Ecki, war Dein RC11 mit dem Federsystem von Arnaud ausgestattet (ACSS)?

Was meinst Du mit dem selbstgebauten Federsystem beim Blax? Eine Eigenkonstruktion, oder das ACSS?
Immerhin ist der Stratos Pro bestimmt nicht weicher als der Franz, wird aber für´s EC extra empfohlen (mit ACSS).

Danke schon mal für Deinen Bericht Ecki.
Extreme Dreamer every night

Swoard Pro 175M +Race Ti Flex, Plasma CE185/17, Santa Cruz Maverick 183

Aracan
Rank 4
Rank 4
Posts: 64
Joined: Wednesday 2 June 2010, 16:38
Location: Vienna

Re: Hardboots...wo kaufen?

Post by Aracan » Monday 22 January 2018, 11:35

Soweit ich weiß, ist es möglich, die Schuhe direkt von UPZ mit den Wunschzungen zu beziehen. Ich weiß aber nicht, ob man dazu extra hinfahren muss. Zum Thema Thermoflex habe ich auch schon meine Erfahrungen gemacht. Leider hat bei mir selbst der erfahrene Profi zwar ein besseres Ergebnis geliefert als meine eigenen Versuche, aber kein perfektes.

amfromch
Rank 3
Rank 3
Posts: 30
Joined: Saturday 13 January 2018, 16:53

Re: Hardboots...wo kaufen?

Post by amfromch » Tuesday 23 January 2018, 17:03

Ecki wrote: Ich habe einen recht breiten Vorderfuß, Raichle bzw. Deeluxe passt mir nicht. Sind mir im vorderen Bereich zu schmal. Beim Anprobieren geht es meistens noch, aber auf der Piste wird dann schnell unangenehm, so als würde man in einer Rinne stehen.
Gruß Ecki
Deine Erfahrungen teile ich Ecki.
Hast Du schon mal den 2016/2017 DeeLuxe 700T anprobiert?
Ich hatte mit allen Vorgängermodellen genau die gleichen Erfahrungen wie Du gemacht.
Der 700T jedoch ist fast schon für mich zu breit und das konnte ich bisher noch nie von einer Schale behaupten!

Gruss,
Armin

User avatar
Ecki
Rank 3
Rank 3
Posts: 41
Joined: Thursday 9 February 2006, 20:11

Re: Hardboots...wo kaufen?

Post by Ecki » Tuesday 23 January 2018, 19:18

Hallo Armin

Nein ich habe den 700T noch nicht probiert. Mein erstes Raichle Paar war Salt Lake City, glaube 2002. Da hab ich mir in Sölden die Schale breiter drücken lassen damit ich damit überhaupt fahren konnte. Irgendwann habe ich dann wieder meine alten Blax Toni angezogen und konnte trotz ausgelutschtem Schuh um Welten besser fahren als mit dem Raichle. Dann hab ich vor ein paar Jahren nochmal einen anderen Raichle getestet den ich mit BTS versehen hatte und hatte direkt wieder schmerzen. Dann habe ich das Thema Raichle abgehakt.
Evtl. teste ich mal den 700T wenn sich die Möglichkeit dazu bietet. Nur im Laden macht das jedoch nicht viel Sinn.

Gruß Ecki

amfromch
Rank 3
Rank 3
Posts: 30
Joined: Saturday 13 January 2018, 16:53

Re: Hardboots...wo kaufen?

Post by amfromch » Friday 26 January 2018, 13:44

Hallo Ecki,
würde definitiv den Fuss mal in den 700T rein stecken, wenn sich eine Möglichkeit dazu bietet.
Selbst im Laden wirst Du gleich spüren, dass der total vom normalen Schnitt der DeeLuxe Schuhe abweicht....warum auch immer!?
Ich habe extra noch einen Zweiten in gleicher Grösse probiert um sicher zu sein, mit gleichem Ergebnis.
Habe bisher noch nie eine Schale anprobiert, die im mittleren/vorderen Bereich so breit geschnitten war.
Und die Auswahl an neueren Schalen für Breitfüssler ist ja nicht wirklich gross.

Gruss,
Armin

amfromch
Rank 3
Rank 3
Posts: 30
Joined: Saturday 13 January 2018, 16:53

Re: Hardboots...wo kaufen?

Post by amfromch » Monday 29 January 2018, 8:26

NACHTRAG..........

Dieses Wochenende war ja endlich wieder mal gutes Bergwetter :-)
Also kurzentschlossen am Samstag auf den Hasliberg bei Meiringen und am Sonntag nach Davos auf das Jakobshorn.
Damit ich den Schuh gut testen konnte, standen wir schon jeweils um 8:00 an der Talstation. Bei dem guten Wetter befürchtete ich einen grossen Ansturm.
So hatten wir gute 2 Stunden richtig schön Platz auf den Pisten :-)

Ich war voller Vorfreude, dass ich den neuen DeeLuxe 700 mit Palau Termo-Inliner (mit angepasster Thermoeinlage-Sohle) endlich testen konnte.
Ob der Schuh passt und ich alles richtig gemacht habe beim anpassen, merkt man ja immer erst beim boarden.
Zudem war ich gespannt, wie sich die Schale in Bezug auf flex und Kantenkontrolle anfühlt.

Hatte gute 3-4 Stunden bis ich mich auf den neuen Schuh eingestellt habe.
Die ersten 2-3 Abfahrten war wie auf Eiern..... das war ich mir schon vom letzten "Schuhwechsel" gewohnt ;-)
Ein neues Board testen fand ich immer entspannt, aber einen neuen Schuh testen mühsam..... alles fühlt sich irgendwie "neu" an.

Ich finde die Schale lässt sich sehr gut auf den gewünschten Härtegrad einstellen.
Mit der Vorspannung der Schnallen verändert sich auch das Flexverhalten gleichmässig über den gesamten Schuh.
Der Schuh liegt über den gesamten Fuss sehr gut an und hat keine störenden Druckpunkte.
Ich war positiv überrascht, dass der Schuh wesentlich flexibler zu fahren ist, als ich befürchtete bei Anprobe.
Wie beim meinem Vorgänger fahre ich auch diesen Schuh mit geöffnetem Gehmechanismuss.
Habe mich gefreut darüber, dass die Schnallen nie aufgesprungen sind, wenn sie weniger stark geschlossen waren. Das war beim Vorgänger immer nervend!

Alles in Allem bin ich mit dem DeeLuxe 700 für meine Bedürfnisse und Fahrstil voll zufrieden.
Nach 2 vollen Tagen hatte ich keine Druckstellen oder schmerzende Stellen am Fuss.

Somit denke ich, dass der 700er für Carver mit breiten Füssen mit dem Palau Inliner sehr gut geeignet ist.

User avatar
nextcarve
Rank 4
Rank 4
Posts: 83
Joined: Tuesday 22 January 2013, 22:25
Location: Berner Oberland
Contact:

Re: Hardboots...wo kaufen?

Post by nextcarve » Monday 29 January 2018, 19:13

amfromch wrote: Wie beim meinem Vorgänger fahre ich auch diesen Schuh mit geöffnetem Gehmechanismuss.
Beim Fahren mit geöffnetem Gehmechanismus besteht Verlezungsgefahr durch Überdehnung, wenn Du Dich mit der Schaufel eingräbst und einen Highsider produziert. Ich würde Dir deshalb ein Federsystem empfehlen, welches Dich vor der Überdehnung des Fussgelenkes schützt und trotzdem die nötige Beweglichkeit bietet. Ausserdem lässt sich der Flex der Schuhe damit auf Deine wünsche anpassen.

Es gibt folgende Federsysteme für Deeluxe Schuhe: Das RAB würde ich Dir nicht empfehlen, da sich dort nur der Vorwärts-Lean einstellen lässt. Am meisten wird von Swoardies das ACSS verwendet, das neuste ist das DGSS 2.0. Ich fahre das BTS und bin damit zufrieden. Es bietet aber nicht soviel Vorwärts-Lean wie ACSS und DGSS.
MOON & CARVE: Der Raceboard Event, Metschalp, Frutigen, Schweiz.
http://www.moon-and-carve.com

Aracan
Rank 4
Rank 4
Posts: 64
Joined: Wednesday 2 June 2010, 16:38
Location: Vienna

Re: Hardboots...wo kaufen?

Post by Aracan » Tuesday 30 January 2018, 9:35

nextcarve wrote:Das RAB würde ich Dir nicht empfehlen, da sich dort nur der Vorwärts-Lean einstellen lässt.
... außerdem fand ich (damals knapp 70 kg ohne Ausrüstung) das RAB selbst mit der weicheren Feder extrem hart. Das BTS mit den weichsten (gelben) Federn brachte deutliche Besserung. Derzeit fahre ich DGSS für UPZ und bin's zufrieden. Ich neige zu der Ansicht, dass man zum Fahren wahrscheinlich gar keine Feder braucht, fühle mich aber aus den von nextcarve genannten Gründen mit Feder sicherer.

amfromch
Rank 3
Rank 3
Posts: 30
Joined: Saturday 13 January 2018, 16:53

Re: Hardboots...wo kaufen?

Post by amfromch » Tuesday 30 January 2018, 10:19

danke für den Hinweis!
Werde mal schauen, wenn ich in bastellaune komme, ob ich da was verändere.
Rein vom Fahrgefühl bin ich so wie es ist zufrieden und bei einem Highsider habe ich vor allem Angst um meine Schultern.... die hatten vor gut 10 Jahren Erfahrung damit und das spüre ich noch Heute hin und wieder.

Gruss,
Armin

User avatar
fivat
Swoard & EC founder
Swoard & EC founder
Posts: 2826
Joined: Thursday 21 March 2002, 13:13
Location: Geneva, Switzerland
Contact:

Re: Hardboots...wo kaufen?

Post by fivat » Thursday 1 February 2018, 18:38

nextcarve wrote:
  • DGSS 2.0:
:rules: DGSS 2.0 Spring System for UPZ and DeeLuxe / Raichle

Patrice Fivat

Locked