Bindung, Handschuhe, Wachsen, Polyglut und Co

Beiträge zu den Themen SWOARD Snowboards, Extremecarving Fahrtechnik oder Dies und Das

Moderators: nils, fivat, rilliet, joemzl, Petr

User avatar
Feynman
Rank 1
Rank 1
Posts: 7
Joined: Sunday 12 March 2017, 20:22
Location: Niederrhein

Bindung, Handschuhe, Wachsen, Polyglut und Co

Post by Feynman » Sunday 12 March 2017, 22:54

Hallo,

in den 90er und 2000er war ich viel mit einem Kemper Freestyle und einem F2 Beamer unterwegs. 2009 bin ich dann über die extremecarving.com-Site gestolpert und war begeistert. So wollte ich schon immer snowboarden und habe mein F2 Beamer mit sehr kleinem Radius gegen ein Sword Extremecarver 2D 175H (ich: 183 cm,sportliche 92 kg, Schuhgröße 46) eingetauscht. Aus privaten und berufliche Gründen konnte ich nach meinem Kauf dann unerwarteter Weise in der folgenden Zeit bis heute nur 2 oder 3 Tage mit meinem neuen Sword fahren. An diesen Tagen hatte ich dann auch noch praktisch keine Gelegenheit mich in der Extremevarving-Technik zu üben :wall:.

Jetzt aber, nach mehr als 6 Jahren, habe ich über Ostern hoffentlich die Gelegenheit, mich mit meinem Sword und der neuen Technikvariante ausführlich auseinander zu setzten :D.

Fahrtechnisch gesehen, bin ich auf Grund mehrerer guter echter Snowbordlehrer in meiner Vergangenheit hoffentlich gut aufgestellt. Vorrotation und "Kurvenfahren mit strecken der Beine" (Die Extremecarving-Technik ist ja anscheinend eine Variante davon.) sind Techniken, die ich ganz gut beherrsche. Den Lehrplan (2) und verschiedene Videos von Ben, Petr und FunCarve (Homepage) habe ich noch mal durchgearbeitet. Bis auf den letzten Schritt, den eigentlichen LaidDown-Turn, sind die fahrtechnischen Fähigkeiten hoffentlich schon in ausreichender Qualität vorhanden. Mal sehen, wie es laufen wird.

Nun aber zu meinen Fragen:
1. neue Bindung
Aus meiner Beamer-Zeit habe ich noch eine F2 Intec Titanium-Bindung und einen Deeluxe LeMans-Schuh. Die Schuhe werde ich bis auf weiteres im Walk-Modus fahren. Die Bindung ist auf Grund ihrer Steifigkeit ja eher ungünstig, darum soll eine neue her: entweder die F2 Race Titanium oder die Sword RedLine. Die RedLine ist aber doppelt so teuer wie die F2. Könnte hier vielleicht jemand, der beides gefahren ist, die beiden Bindungen gegenüberstellen (Beiträge hierzu habe ich hier im de/en-Forumteil bisher nicht wirklich gefunden. Mein Französisch ist leider nicht ausreichend.), damit ich entscheiden kann, ob mir ggf. die Sword-Bindung den höheren Preis wert ist. Da ich Schuhgröße 46 habe, stellt sich mir bezüglich der RedLine-Bindung noch die Frage, ob ich auf Grund der sehr flachen Bauweise im Vergleich zur F2-Bindung ggf. einen größeren Bindungswinkel wählen muss?

2. Polyglut und Co
Um den Verschleiß von Hose, Jacke und Handschuhen einzudämmen, werden hier im Forum verschiedene Materialien vorgeschlagen. Nach meine Recherchen bekommt man von diesen Materialien in Deutschland ohne größeren Aufwand und zu einem vertretbaren Preis Sikaflex 221, Sikaflex 252, Polyglut und Reca S78. Mein Eindruck nach dem Durchstöbern des Forums ist, dass die vier genannten Produkte, in ihrer Zweckentfremdung für die Präparation der Kleidung und Extremecarving etwa gleichwertig sind. Ist dieser Eindruck korrekt, oder stechen ein oder zwei dieser Produkte hervor?

3. Handschuhe
Bei der Suche nach Handschuhen, bin ich auf sogenannte Slide-Handschuhe aus dem Longboard Downhill Racing-Bereich gestoßen (Beispiel 1, Beispiel 2). Sind einige Handschuhe aus diesem Bereich vielleicht auch zum Extremecarving geeignet und zu empfehlen?

4. Schleifen und Wachsen
Kanten schleifen und Belag wachsen, mache ich normaler weise selber. Ich habe das hier im Forum so verstanden, dass man die Kanten 0,5-1 Grad hängend und 88-89 Grad hinterschleift. Irgendwo habe ich auch gelesen, dass die Seitenwangen gewachst werden. Heißwachsen finde ich da sehr umständlich. Einfacher scheint mir Pastenwachs mit Filz/Kork einzuarbeiten. Oder wie seht ihr das?

Ich danke euch schon mal für eure Hilfe.

User avatar
Capykiller
Rank 5
Rank 5
Posts: 130
Joined: Sunday 21 October 2012, 2:04
Location: Essen

Re: Bindung, Handschuhe, Wachsen, Polyglut und Co

Post by Capykiller » Monday 13 March 2017, 14:55

Hallo Feynman,
das sind ja mal ne Menge Fragen. Ich fange mal an. Meine Tipps sind persönliche Erfahrungen und Eindrücke. Bin aber bis jetzt sehr gut damit gefahren:

1. Bindung
Als es die Redline noch nicht gab, fuhr ich auch die F2-Bindung. Wenn du Das Geld sparen möchtest, kaufe dir ruhig die F2. Damit kommst du auch zum Laydown. Die Redline ist eben flacher und flexibler. Fahre sie jetzt auch seit einem Jahr und bin zufrieden. Es ist gut möglich, dass du deinen Bindungswinkel auch ändern musst, wenn du die Redline nimmst, da sie etwas flacher ist.

2. Polyglut und Co
hier gehen die Meinungen echt auseinander. Das hat aber in erster Linie damit zu tun, dass die Lösungen recht unterschiedlich zu beschaffen sind.
Sica bekommst du relativ günstig und in jedem Baumarkt. In der Verarbeitung ist es aber die Pest.
Mit Rica habe ich keine Erfahrungen gemacht. Transparente Dichtmassen neigen aber zum Vergilben und sehen dann echt nicht mehr gut aus.
Polyglut kostet ein bisschen, ist aber gut zu verarbeiten (ist von der Konsistenz wie Wandfarbe)und wenn du direkt mehrere Schichten aufträgst auch sehr abriebfest. Das gibt es allerdings nur in schwarz.

3. Handschuhe
Bei der Downhill Handschuhen wirst du kalte Finger kriegen. Ich habe meine auch kräftig mit Polyglut eingeseiht. Wichtig: Handschuhe mit Klett-Verschlüssen ums Handgelenk kann man vergessen. Sobald du in den Schnee kommst und sich der Klett zusetzt hält der Spaß nicht mehr. Ich habe an meine vom Schneider neue Bänder mit Leiterschnallen annähen lassen.

4.
Ich reibe mein Board mit normalem Wachs ein und bearbeite das Ganze mit Rotokork ein. Dann mit der Bürste drüber und fertig.
Mit dem Kantenschleifen interviewst du am Besten daniel175m hier aus dem Forum oder Petr. Wir bearbeiten die Boards mit den Tooltonic Schleifern.

wenn du Tipps zum Fahren brauchst oder einfach so mit uns fahren möchtest, schreibe einfach. Wir sind ziemlich regelmäßig in Tux. Lars500 ist z.B. am nächsten Wochenende Daune ich vielleicht übernächstes WE.

Viele Grüße
Lambert
SWOARD Extremecarver Pro 2 168H, SWOARD Bindung Redline, UPZ RC 10 mit ACSS

User avatar
Capykiller
Rank 5
Rank 5
Posts: 130
Joined: Sunday 21 October 2012, 2:04
Location: Essen

Re: Bindung, Handschuhe, Wachsen, Polyglut und Co

Post by Capykiller » Monday 13 March 2017, 14:55

wo kommst du eigentlich her?
SWOARD Extremecarver Pro 2 168H, SWOARD Bindung Redline, UPZ RC 10 mit ACSS

User avatar
joemzl
Moderator
Moderator
Posts: 1297
Joined: Tuesday 5 September 2006, 20:29
Location: where Varus died in Germany // above you see, why I came to snowboarding: the Vitelli Turn

Re: Bindung, Handschuhe, Wachsen, Polyglut und Co

Post by joemzl » Monday 13 March 2017, 15:08

Hallo Feynman,
herzlich willkommen im Forum :hello:

das ist ja einiges, was da an Fragen zusammen kommt.
Die Beantwortung ist aber auf lange Sicht nicht von Bedeutung,
weil Du wahrscheinlich auf Dauer nicht zu häufig zum Boarden kommst. 8O

Wieso? Ein Le Mans bei Deinem Gewicht im Walkmodus .... :naughty: :naughty: :naughty:
So weich wie der ist .... Bitte schnellstmöglich den Hebel umklappen. :pray:

Die F2 sollte für den Anfang reichen.
Ein Umstieg auf die aktuelle Boardgeneration ist wesentlich stärker spürbar.

Handschuhe: ohne vernünftige Stulpe? Da hätte ich arge Bedenken, daß da Schnee in den Ärmel kommt.
Wenn mit Stulpe: wahrscheinlich sind sie dann schon als Snowboardhandschuhe ausgewiesen.
Ich fahre die am liebsten mit Protektoren, aber das ist Geschmacksache.

Schutz des Materials: Handschuhe an den Fingerspitzen immer mit Sika. Sonstiges nach Bedarf.
Ein Link zum Sika steht im Thema: Hier gibt es noch Ausrüstung für uns.
Für die Hose: letzter Beitrag im Thema hier: https://www.extremecarving.com/forum/vie ... =7&t=12624
Extreme Dreamer every night

Swoard Pro 175M +Race Ti Flex, Plasma CE185/17, Santa Cruz Maverick 183

User avatar
Feynman
Rank 1
Rank 1
Posts: 7
Joined: Sunday 12 March 2017, 20:22
Location: Niederrhein

Re: Bindung, Handschuhe, Wachsen, Polyglut und Co

Post by Feynman » Monday 13 March 2017, 15:59

Danke für deine Antwort Lambert.

1. Bindung
Wie hat der Umstieg auf die RedLine-Bindung denn dein Fahren beeinflusst. Ist es einfacher geworden, kannst du jetzt noch radikaler fahren, ist es einfach nur anders oder war der Effekt eher vernachlässigbar?

2. Polyglut
Im Vergleich zu Aquasure (kenne ich vom Tauchen, nutze ich bisher zur Handschuhpräparation) ist Polyglut ja geradezu billig. Wie viel braucht man denn davon, um vor allem Hose und Jacke zu präparieren? Ich habe z.B. 1 Liter Polyglut für 40 Euro gefunden.

3. Handschuhe
Danke für den Hinweis mit dem Klett am Handschuh. Ich habe dieses Problem ganz verdrängt.
Ggf. werde ich die Handschuhe auch mit Polyglut behandeln. Ich hatte aber auch überlegt zusätzlich Bereiche mit Skibelag zu bekleben. Etwas ähnliches hatte ich glaube ich auch irgendwo hier gelesen. Auf einigen Videos sieht man es auch bei Jacques und Patrice. Allerdings wohl nur bei den älteren. Wird das auch noch gemacht, oder ist es den Aufwand nicht wert, wenn die Handschuhe mit Polyglut behandelt sind?
Capykiller wrote: wenn du Tipps zum Fahren brauchst oder einfach so mit uns fahren möchtest, schreibe einfach. Wir sind ziemlich regelmäßig in Tux. Lars500 ist z.B. am nächsten Wochenende Daune ich vielleicht übernächstes WE.
Bei den ganzen Informationen hier aus dem Forum die ich schon habe, muss ich, bevor ich nach weiteren Tipps frage, erst einmal gefahren sein. Aber danke.
Danke auch für das Angebot bezüglich einer WE-Aktion. Aber ich bin Freitags erst ab 16 Uhr zu hause. Ob das so günstig ist? Habe ich bisher nicht gemacht.

Gruß
Feynman

User avatar
Feynman
Rank 1
Rank 1
Posts: 7
Joined: Sunday 12 March 2017, 20:22
Location: Niederrhein

Re: Bindung, Handschuhe, Wachsen, Polyglut und Co

Post by Feynman » Monday 13 March 2017, 16:55

Hallo joemzl,
joemzl wrote: Ein Le Mans bei Deinem Gewicht im Walkmodus .... :naughty: :naughty: :naughty:
So weich wie der ist .... Bitte schnellstmöglich den Hebel umklappen. :pray:
OK, war mir nicht bewusst.
joemzl wrote: Die F2 sollte für den Anfang reichen.
Danke für den Tipp. Ich sehe bei dir in der Signatur, dass du eine "Race Ti Flex"-Bindung fährst. Bei F2 finde ich nur eine "INTEC TITANFLEX." Ist das die Selbe, also eine StepIn-Bindung, oder gibt es deine nicht mehr.
joemzl wrote: Ein Umstieg auf die aktuelle Boardgeneration ist wesentlich stärker spürbar.
Ein neues Board kommt für mich im Augenblick nicht Frage. Meins hatte ja noch keine 5 Schneetage. Das ärgert mich schon ein bisschen.
joemzl wrote: Handschuhe: ohne vernünftige Stulpe? Da hätte ich arge Bedenken, daß da Schnee in den Ärmel kommt.
Wenn mit Stulpe: wahrscheinlich sind sie dann schon als Snowboardhandschuhe ausgewiesen.
Ich fahre die am liebsten mit Protektoren, aber das ist Geschmacksache.
Was für Protektoren benutzt du denn?

User avatar
joemzl
Moderator
Moderator
Posts: 1297
Joined: Tuesday 5 September 2006, 20:29
Location: where Varus died in Germany // above you see, why I came to snowboarding: the Vitelli Turn

Re: Bindung, Handschuhe, Wachsen, Polyglut und Co

Post by joemzl » Monday 13 March 2017, 18:59

Meine Bindung ist eine Eigenkonstruktion: Race Ti mit dem Teller der Titan Flex.
So konstruiert, um dem Board unter der Bindung einen harmonischeren Flex zu ermöglichen.

Mit Protektoren meine ich diese Kunststoffschienen, die es als Einlage für die Ober-und Unterseite gibt.
Level hat da noch eine etwas aufwändigere Konstruktion.
Manche Fahrer verwenden auch Handballenprotektoren aus dem Skateboardbereich.
Extreme Dreamer every night

Swoard Pro 175M +Race Ti Flex, Plasma CE185/17, Santa Cruz Maverick 183

User avatar
Feynman
Rank 1
Rank 1
Posts: 7
Joined: Sunday 12 March 2017, 20:22
Location: Niederrhein

Re: Bindung, Handschuhe, Wachsen, Polyglut und Co

Post by Feynman » Monday 13 March 2017, 20:44

Danke joemzl, für die interessanten Infos, besonders zur Bindung. So einen Level-Handschuh habe ich auch. Ich werde die neuen Informationen mal sacken lassen und mich noch ein wenig umschauen.

User avatar
joemzl
Moderator
Moderator
Posts: 1297
Joined: Tuesday 5 September 2006, 20:29
Location: where Varus died in Germany // above you see, why I came to snowboarding: the Vitelli Turn

Re: Bindung, Handschuhe, Wachsen, Polyglut und Co

Post by joemzl » Monday 13 March 2017, 21:56

Wenn Du dich mit Aquasure auskennst, solltest Du damit ruhig weiterarbeiten.
Es gehört auch zu den empfohlenen Produkten und sollte für den Anfang auf jeden Fall genügen.

Dann wünsche ich Dir schon mal gutes Wetter für die nächste Tour und viel Spaß.

PS: auch bei mir hat alles mit den Videos angefangen 8)
Extreme Dreamer every night

Swoard Pro 175M +Race Ti Flex, Plasma CE185/17, Santa Cruz Maverick 183

User avatar
Feynman
Rank 1
Rank 1
Posts: 7
Joined: Sunday 12 March 2017, 20:22
Location: Niederrhein

Re: Bindung, Handschuhe, Wachsen, Polyglut und Co

Post by Feynman » Thursday 30 March 2017, 17:34

So, ich habe es jetzt etwas sacken lassen, und mich aus dem Bauch (versuche ich immer drauf zu hören, vielleicht auch zu viel Will-haben-Faktor) heraus für die RedLine entschieden. :angel2:
Braucht vielleicht noch jemand eine F2 Intec-Bindung mit den entsprechenden Absätzen? :wink:
Capykiller wrote:.
Sica bekommst du relativ günstig und in jedem Baumarkt. In der Verarbeitung ist es aber die Pest.
joemzl wrote: Wenn Du dich mit Aquasure auskennst, solltest Du damit ruhig weiterarbeiten.
Ich habe mich jetzt für Sika 252 entschieden. AquaSure ist deutlich teuerer und die Reste, die ich noch habe, reichen nicht mehr weit. Zur besseren Verarbeitung von Sika habe ich mir noch Sika-Abglättmittel N bestellt. Das wurde im Sika-Datenblatt erwähnt.
joemzl wrote: Ein Le Mans bei Deinem Gewicht im Walkmodus .... :naughty: :naughty: :naughty:
So weich wie der ist .... Bitte schnellstmöglich den Hebel umklappen. :pray:
Gibt es in diesem Zusammenhang einen zu weichen "Hardboot" oder völlig ungeeignete Hardboots?
Wenn ich mir bei Gelegenheit neue Schuhe suchen würde, gibt es welche die kürzer ausfallen als andere, bzw. gibt es Schuhe die ihr für einen langen und sehr schmalen Plattfuß empfehlen könnt?

Wie oben beschrieben habe ich Schuhgröße 46. Das bedeutet bei meinem Schuh eine Länge von 313 mm. Um den Fuego-Test zu bestehen, muss ich hinten schon auf 50 Grad gehen. Damit bin ich vorne schon bei den maximal empfohlenen 55 Grad. Ist das in dieser Form wirklich notwendig oder kann ich mich auch etwas an diesem Test orientieren, was zu deutlich geringeren Bindungswinkeln führen würde?

Aracan
Rank 4
Rank 4
Posts: 61
Joined: Wednesday 2 June 2010, 16:38
Location: Vienna

Re: Bindung, Handschuhe, Wachsen, Polyglut und Co

Post by Aracan » Monday 4 September 2017, 17:09

Hallo, ich grabe diesen Thread wieder aus. Ich habe da nämlich eine technische Frage: Haftet Polyglut auch auf Handschuhen, die bereits einmal mit Sika behandelt wurden? Oder ist davon abzuraten, und ich sollte fürs neuerliche Verstärken wieder Sika verwenden?
Hintergrund meiner Frage: Polyglut ist ja anscheinend besser zu verarbeiten, Reste sollen nicht austrockenen und ist mittlerweile auch ganz gut erhältlich.
Danke schon mal.

User avatar
Capykiller
Rank 5
Rank 5
Posts: 130
Joined: Sunday 21 October 2012, 2:04
Location: Essen

Re: Bindung, Handschuhe, Wachsen, Polyglut und Co

Post by Capykiller » Monday 4 September 2017, 21:33

Hi Aracan,
ich würde es nicht tun. Ich behandle meine Handschuhe immer nach und zwar mit Polyglut. Wenn das einmal getrocknet ist, hält das nicht mehr so gut. Wenn du also damit Pistenkontakt hast, peilt sich das in de letzten Schicht ab. Wenn die die Optik gar nichts ausmacht, kannst du natürlich immer wieder Nachpinseln, siehst dann eben wie ein gerupfter Batman aus.

Viele Grüße
Capykiller
SWOARD Extremecarver Pro 2 168H, SWOARD Bindung Redline, UPZ RC 10 mit ACSS

sabant
Rank 3
Rank 3
Posts: 26
Joined: Saturday 11 February 2017, 16:19

Re: Bindung, Handschuhe, Wachsen, Polyglut und Co

Post by sabant » Thursday 1 February 2018, 23:06

hallo an die community,
vllt. kennt jmnd. das problem und kann mir paar tipps geben es das nächste mal besser zu machen? -> hab mich jetzt mal selbst ans wachsen gewagt (universalwachs), ergebnis ganz gut, fährt sich auch ganz gut aber trotz bemühungen beim abziehen sind da jetzt unschöne weiße streifen im bindungsbereich...
vorab schon mal danke für euer feedback
LG

User avatar
Capykiller
Rank 5
Rank 5
Posts: 130
Joined: Sunday 21 October 2012, 2:04
Location: Essen

Re: Bindung, Handschuhe, Wachsen, Polyglut und Co

Post by Capykiller » Friday 2 February 2018, 9:45

Hast du danach ausgebürstet?
SWOARD Extremecarver Pro 2 168H, SWOARD Bindung Redline, UPZ RC 10 mit ACSS

User avatar
joemzl
Moderator
Moderator
Posts: 1297
Joined: Tuesday 5 September 2006, 20:29
Location: where Varus died in Germany // above you see, why I came to snowboarding: the Vitelli Turn

Re: Bindung, Handschuhe, Wachsen, Polyglut und Co

Post by joemzl » Friday 2 February 2018, 11:20

Entweder ist die Klinge nicht scharf, oder du hast dir zuviel auf einmal vorgenommen.
Die Seitenkante meiner Plexiglasklinge ist wesentlich schmaler, aber effektiver.
Oder der Belag ist durch und du bist schon auf dem Untergurt angekommen. :lol: :tongue: :hello:
Extreme Dreamer every night

Swoard Pro 175M +Race Ti Flex, Plasma CE185/17, Santa Cruz Maverick 183

Post Reply