Wechsel zur Carverfraktion

Beiträge zu den Themen SWOARD Snowboards, Extremecarving Fahrtechnik oder Dies und Das

Moderators: nils, fivat, rilliet, joemzl, Petr

cbaharry
Rank 0
Rank 0
Posts: 1
Joined: Sunday 9 November 2014, 20:04

Wechsel zur Carverfraktion

Post by cbaharry » Sunday 9 November 2014, 20:34

Hi Boarder-Gemeinde!
Ich möchte diese Saison (altersbedingt :oops:) zur Carver-Fraktion wechseln. Bin auf dem Gebiet aber völlig ahnungslos. Schon die Tatsache, dass man die eigenen Schuhe (Hard-Boot ...igitt) und die eigene Bindung (hab nur Flow) zm Swoard Test mitbringen muss überfordert mich ein wenig. Also jetzt sind eure Tipps gefragt:
Welche Bindung eignet sich für den Anfang am Besten? Bitte beachten ich will eigentlich kein Race-Board fahren, eher so was wie Free-Carver, obwohl ich nicht weiß ob das sinnvoll ist? Ich nehme an Free-Carver kann man gut mit Soft-Boot fahren?
Oder ist der Einstieg in die Carvingtechnik mit Hard-Boot vielleicht doch einfacher zu lernen und ist der Hard-Boot nicht so unbequem wie er aussieht? Ich kenn die Dinger nur vom Skifahren und bin froh sie loszuhaben.
Wenn Hard-Boot, dann welche Bindung empfehlt ihr? Ich bevorzuge hier Komfort beim Einstieg.
Wenn Soft-Boot, dann welche Bindung? Ich sehe es gibt Aufsätze, wozu sind die denn gut?
Last not least, wo bekomme ich das alles her?
Kaufen will ich (noch) nichts. Ich will die Saison erst ausgiebig testen und üben, dann kaufen.
Please help me out here :pray:
Gruß aus Stuttgart

[edit durch Moderator: dieses Thema wurde von Hintertux abgetrennt, da es als separates Thema mehr Sinn macht]

User avatar
joemzl
Moderator
Moderator
Posts: 1258
Joined: Tuesday 5 September 2006, 20:29
Location: where Varus died in Germany // above you see, why I came to snowboarding: the Vitelli Turn

Re: Wechsel zur Carverfraktion

Post by joemzl » Sunday 9 November 2014, 21:03

Hallo angehender Carver, :hello:

unser Dual wurde zum Carven mit Softboots entwickelt. 8)
Wie wäre es, wenn Du Deine Ausrüstung nach Hintertux mitnimmst und dort das Dual probierst.
Vor Ort lassen sich dann auch weitere Fragen klären.
Und von Stuttgart aus ist Hintertux ja fast um die Ecke. :wink:
Extreme Dreamer every night

Swoard Pro 175M +Race Ti Flex, Plasma CE185/17, Santa Cruz Maverick 183

User avatar
Capykiller
Rank 5
Rank 5
Posts: 126
Joined: Sunday 21 October 2012, 2:04
Location: Essen

Re: Wechsel zur Carverfraktion

Post by Capykiller » Monday 10 November 2014, 22:58

Ich würde es erstmal mit dem Dual probieren. Bin früher auch Ski gefahren und weich eingestellte, gut sitzende Hardboots sind auf jeden Fall bequemer als Skischuhe.
SWOARD Extremecarver Pro 2 168H, SWOARD Bindung Redline, UPZ RC 10 mit ACSS

User avatar
skywalker
Rank 5
Rank 5
Posts: 813
Joined: Saturday 3 August 2002, 11:24
Location: Fribourg (CH)

Re: Wechsel zur Carverfraktion

Post by skywalker » Sunday 16 November 2014, 19:03

IMHO sind gescheite (eher weiche) Hardbots zum Carven wichtiger als ein Alpinbrett.Carven mit Softboots funktioniert, ist aber eher widersinnig.
Das Problem ist tatsächlich, dass es Hardboots kaum zu leihen gibt.
Die Lösung azu steht auch schon in mehreren Threads: Komm zu einem Treffen, gib uns vorher Bescheid, welche Schuhgröße Du brauchst - und dann findet sich etwas.
Bindungen finden sich in aller Regel auch - andere Fahrer wollen ja auch Bretter testen.

Ich würde für den Anfang zu einem breiten Alpinbardshape mit kleinem SCR raten.
free extreme carving

Nauticat
Rank 4
Rank 4
Posts: 89
Joined: Wednesday 11 January 2006, 15:09

Re: Wechsel zur Carverfraktion

Post by Nauticat » Tuesday 25 November 2014, 22:49

Hallo cbaharry,

warum willst Du denn wechseln? Und gerade altersbedingt? Carven ist schon anstrengender - es sei denn, Du willst aus der Halfpipe raus :-)

Lieben Gruß Jens

User avatar
ziploader
Rank 4
Rank 4
Posts: 69
Joined: Friday 18 December 2009, 16:36
Location: Bern/Schweiz

Re: Wechsel zur Carverfraktion

Post by ziploader » Sunday 30 November 2014, 19:27

Btw.. Ihr habt lange keine Hardboots in der Hand gehabt? Bitte nur was behaupten, was ihr auch wisst.
Z.B. der Burton Driver ein wirklich guter harter Softboot und eignet sich auch zum Carven.
Aufwachen Softboots haben sich weiterentwickelt. Im Gegensatz zu Snowboardhardboots. [WHITE SMILING FACE]
cu

Marcus

User avatar
skywalker
Rank 5
Rank 5
Posts: 813
Joined: Saturday 3 August 2002, 11:24
Location: Fribourg (CH)

Re: Wechsel zur Carverfraktion

Post by skywalker » Sunday 30 November 2014, 20:31

ziploader wrote:Btw.. Ihr habt lange keine Hardboots in der Hand gehabt? Bitte nur was behaupten, was ihr auch wisst.
Z.B. der Burton Driver ein wirklich guter harter Softboot und eignet sich auch zum Carven.
Aufwachen Softboots haben sich weiterentwickelt. Im Gegensatz zu Snowboardhardboots. [WHITE SMILING FACE]
Grade weil ich mich erst vor zwei Wochen wieder mit softboots auf der Piste abgemüht habe: Für jeden Job gibt es das geeignete Tool. Klar kann man auch mit Softboots carven - aber warum soll ich mit enem Einrad Radfahren lernen?
Ich gehe mal davon aus, das "Hardboots" im ersten Satz ist dem missionarischen Übereifer geschuldet?
free extreme carving

User avatar
joemzl
Moderator
Moderator
Posts: 1258
Joined: Tuesday 5 September 2006, 20:29
Location: where Varus died in Germany // above you see, why I came to snowboarding: the Vitelli Turn

Re: Wechsel zur Carverfraktion

Post by joemzl » Sunday 30 November 2014, 21:42

Sagt mal, wollen wir nicht erst cbaharry wieder zu Wort kommen lassen?
Er hat nur den einen Beitrag eingestellt und sich noch nicht wieder gemeldet. :think:
War´s das - kommt noch was :?:

Lasst uns das ansonsten lieber in der Praxis austesten - in 2 Wochen in Hintertux. 8) :hello:
Extreme Dreamer every night

Swoard Pro 175M +Race Ti Flex, Plasma CE185/17, Santa Cruz Maverick 183

User avatar
Petr
Moderator
Moderator
Posts: 114
Joined: Wednesday 21 March 2012, 23:20
Location: Hintertux (AT) / Lenggries (DE)
Contact:

Re: Wechsel zur Carverfraktion

Post by Petr » Sunday 30 November 2014, 22:16

ziploader wrote:Btw.. Ihr habt lange keine Hardboots in der Hand gehabt? Bitte nur was behaupten, was ihr auch wisst.
Z.B. der Burton Driver ein wirklich guter harter Softboot und eignet sich auch zum Carven.
Aufwachen Softboots haben sich weiterentwickelt. Im Gegensatz zu Snowboardhardboots. [WHITE SMILING FACE]
Für mich ist alles Snowboarding, egal ob Hardboot oder Softboot, deswegen fahre ich auch beides und empfehle es wärmstens jedem. Und stimme voll dem zu, dass es für jede Bedingung das passendere Equipment gibt. Und was die Entwicklung an Hardboots, Hardboards und Hardbindungen angeht, da tut sich einiges. Viele sind sehr überrascht, wenn sie unsere "weichen ACSS" Hardboots sehen, die heute teilw. weicher sind als mancher Softboot. Also was ist dann eigentlich Hardboot und was Softboot ? :lol:

hotfrontside
Rank 4
Rank 4
Posts: 79
Joined: Wednesday 20 May 2009, 10:39

Re: Wechsel zur Carverfraktion

Post by hotfrontside » Tuesday 2 December 2014, 12:41

Man kann auch gut mit weichen Skischuhen hardbootfahren. Weiche anfängerskischuhe im Verleih ausborgen und los gehts. Wichtig ist nur eng passend wegen der sohlenlänge und harte Zunge entweder der Schale und oder innenschuh.harte innenschuhzunge genügt, das haben fast alle Skischuhe. Ich selbst fahre einen freerideskischuh,war billig ,schalenhärte 70. bin sehr zufrieden und fuhr vorher UPZ,der war auch gut, aber der Skischuh ist mir lieber...

User avatar
joemzl
Moderator
Moderator
Posts: 1258
Joined: Tuesday 5 September 2006, 20:29
Location: where Varus died in Germany // above you see, why I came to snowboarding: the Vitelli Turn

Re: Wechsel zur Carverfraktion

Post by joemzl » Tuesday 2 December 2014, 14:48

@hotfrontside:
Magst Du erläutern, warum du gerade Skischuhe empfiehlst? :think:
Die Sohlenlänge spricht ja dagegen. :snooty:
Und wenn es um weich und günstig geht, dann tut es auch ein Raichle aus der 2. oder 3. Generation (z.B. 223 oder 323).
In der Bucht sind die für unter 50 Euro zu haben.
Extreme Dreamer every night

Swoard Pro 175M +Race Ti Flex, Plasma CE185/17, Santa Cruz Maverick 183

hotfrontside
Rank 4
Rank 4
Posts: 79
Joined: Wednesday 20 May 2009, 10:39

Re: Wechsel zur Carverfraktion

Post by hotfrontside » Tuesday 2 December 2014, 15:34

Da hast du recht.bei meinem Schischuh empfinde ich das plane standgefühl als angenehm,die Zehen sind nicht nach oben gebogen und gut ist auch die harte plastiksohle ,man hat also wenig oder keinen flex. und bleibt auf der backside mit dem Körper schön in brettmitte.ich empfand es ungefähr so: mit dem UPZ fahre ich durchaus gut, mit dem Schischuh bin ich mit mir zufrieden...

User avatar
Petr
Moderator
Moderator
Posts: 114
Joined: Wednesday 21 March 2012, 23:20
Location: Hintertux (AT) / Lenggries (DE)
Contact:

Re: Wechsel zur Carverfraktion

Post by Petr » Tuesday 2 December 2014, 16:15

hotfrontside wrote:Da hast du recht.bei meinem Schischuh empfinde ich das plane standgefühl als angenehm,die Zehen sind nicht nach oben gebogen und gut ist auch die harte plastiksohle ,man hat also wenig oder keinen flex. und bleibt auf der backside mit dem Körper schön in brettmitte.ich empfand es ungefähr so: mit dem UPZ fahre ich durchaus gut, mit dem Schischuh bin ich mit mir zufrieden...
Das mit dem Flex verstehe ich nicht. Eigentlich bin ich erst nun mit dem UPZ und ACSS so richtig zufrieden, nachdem ich auch die Zunge auf rote (also die weichste) umgestellt habe und überlege diese vielleicht noch abzuschleifen, damit sie noch weicher wird. Damit habe ich natürlich sehr viel Flex nach vorn und hinten. Wichtig ist auch, dass kein Canting an der Bindung und vor allem auch nicht am Schuh vorhanden ist. Dann stehe ich in der neutralen position flach, bin jedoch nach vorne und hinten richtig flexibel (sogar mehr als bei meinem 32 Softboot) und nicht steif auf dem Board (wie es z.B. die Racer gerne mögen).

hotfrontside
Rank 4
Rank 4
Posts: 79
Joined: Wednesday 20 May 2009, 10:39

Re: Wechsel zur Carverfraktion

Post by hotfrontside » Tuesday 2 December 2014, 16:36

Ich meine flex. nach der Seite.nach der Seite wankt der UPZ durch die gummipuffersohle, der Skischuh steht viel stabiler nach der Seite durch die harte plastiksohle,das empfinde ich als angenehm.ich fuhr den UPZ mit grauer Zunge...nach vorne ist der Skischuh in etwa gleich beweglich wie der UPZ. Ich hab das schon im Sportgeschäft bemerkt:"da steh ich gut und satt auf der Sohle".und so wars dann auch am Board. Also keine Angst wenns mal keine hardboots mehr zu kaufen gibt, mit weichen Skischuhen gehts auch.

User avatar
Petr
Moderator
Moderator
Posts: 114
Joined: Wednesday 21 March 2012, 23:20
Location: Hintertux (AT) / Lenggries (DE)
Contact:

Re: Wechsel zur Carverfraktion

Post by Petr » Tuesday 2 December 2014, 16:52

hotfrontside wrote:Ich meine flex. nach der Seite.nach der Seite wankt der UPZ durch die gummipuffersohle, der Skischuh steht viel stabiler nach der Seite durch die harte plastiksohle,das empfinde ich als angenehm.ich fuhr den UPZ mit grauer Zunge...nach vorne ist der Skischuh in etwa gleich beweglich wie der UPZ. Ich hab das schon im Sportgeschäft bemerkt:"da steh ich gut und satt auf der Sohle".und so wars dann auch am Board. Also keine Angst wenns mal keine hardboots mehr zu kaufen gibt, mit weichen Skischuhen gehts auch.
Auch der Seitenflex ist aber für EC sehr erwünscht, deswegen empfehlen wir Bügelbindung statt Step-In, die die Ferse deutlich steifer hält und dadurch Seitenflex beschränkt. Es sind die Bewegungen/Flex nach vorne/hinten, die in die Kurve rein und aus der Kurve raus Kantenstabilität und Kurvenausgang bringen. UPZ mit grauer Zunge hört sich sehr steif an ;)

Locked