Verirrt im Snowboard-Jungel!

Beiträge zu den Themen SWOARD Snowboards, Extremecarving Fahrtechnik oder Dies und Das

Moderators: nils, fivat, rilliet, joemzl, Petr

Locked
Snowrider91
Rank 0
Rank 0
Posts: 1
Joined: Thursday 17 October 2013, 13:38

Verirrt im Snowboard-Jungel!

Post by Snowrider91 » Thursday 17 October 2013, 14:25

Gleich vorweg, ich bin neu hier im Forum :D

Leute, ich freue mich schon so auf den nahenden Winter, heuer steht einiges am Programm!
Saisonkarte schon bestellt und Winter Urlaub gebucht.

Die letzen 2 Jahre war ich nur sehr wenig auf der Piste, hab jedoch im Vorjahr ein SG FullRace 170 erstanden!
Komme jetzt mit dem Board im halb-steilen Gelände schon sehr gut zurecht und soll zum Ende der Saison auch im Steilen klappen! Da ich mit diesem Brett aber nur bei Schönwetter unterwegs war und nur Vormittags hatte ich kaum Probleme, bzw bin diesen ja ausgewichen.

Da ich nun eine Saisonkarte besitze, will ich auch fahren, wenn die Bedingungen nicht perfekt sind.
Das ist auch der Grund meiner verzweifelten Suche. Ich Suche nämlich ein Snowboard das bei

Nachmittagsschnee/Frühjahresschnee,
zusammengeschobenen Schneehaufen,
Neuschnee(Tiefschnee),

noch eine gute Figur macht, und wenn die Bedingungen perfekt sind, sich auch noch ordentlich Carven lässt 8O
Da ich heuer viel in Begleitung weiblicher Wintersportler fahren werde, sollte es nicht unbedingt so schnell sein wie mein SG sondern etwas gemütlicher, möchte aber trozdem mit meinen Fahrkünsten Eindruck schinden können :lol2:

Mein Notizzettel wird immer unübersichtlicher und länger, das nächste Problem ist, ich habe kaum Zeit zum Testen, muss daher auf Erfahrungen anderer zurückgreifen.

Bis jetzt hab ich folgende Boards auf der Liste
gefahren werden soll ausnahmsweise mit Soft Boots, da hab ich noch welche von früher besitze.

Meine Daten: 73-75 kg(je nach eingenommener Mahlzeit :D )
177cm
Schuhgröße, je nach Schnitt 43,5 und 44

Swoard Dual
Völkl Coal XT
F2 Eliminator
Dupraz D1
Rad Air Tanker
SG Force(preislich schon sehr hart für mich)
Never Summer Raptor(nicht europäisch)

Ich habe keine Ahnung wo die Stärken und Schwächen dieser Boards liegen und ob sie überhaupt in mein Suchkriterium fallen, da ich noch keines dieser Boards gefahren bin.
Ich will nach Möglichkeit Europäische Produkte kaufen! Der Preis sollte maximal 700€ betragen.
Für weitere Vorschläge bin ich natürlich sehr dankbar.

Vielen Dank im Voraus!

User avatar
Petr
Moderator
Moderator
Posts: 114
Joined: Wednesday 21 March 2012, 23:20
Location: Hintertux (AT) / Lenggries (DE)
Contact:

Re: Verirrt im Snowboard-Jungel!

Post by Petr » Thursday 17 October 2013, 15:20

Hi Snowrider,

und willkommen im Forum!

Ich habe persönlich Erfahrung nur mit dem Dual aus Deiner Liste - mit Softboots. Kann sagen, es ist ein super Board, sehr vielseitig einsetzbar. Ich habe das 175 cm (könnte u.U. zu lang für Dich sein, je nachdem, was du bevorzugst), was auch das breiteste von den Duals ist - dadurch habe ich kein Softboot-Overhang und kann ohne Probleme auch Backside Laydowns fahren - mit ähnlicher Schuhgröße wie bei Dir.

Was mich bei der ersten Fahrt überrascht hat war die Weichheit des Boards, trotz den Abmessungen. Es stimmt auch, dass das 175 Model vom letzten Jahr etwas weicher ist als die anderen Längen, und sollte dieses Jahr etwas härter im Flex werden - ähnlich der anderen Dual Längen.

Auf jeden Fall erfüllt das Dual in allen Punkte die von Dir genannten "Spezifikationen"/Anforderungen bzgl. Schnee und Carven. Das mit dem Eindruckmachen hängt dann nur von Deinem Können ab ;)

Petr

triple7
Rank 2
Rank 2
Posts: 16
Joined: Sunday 9 September 2012, 14:20

Re: Verirrt im Snowboard-Jungel!

Post by triple7 » Friday 18 October 2013, 9:29

Snowrider91 wrote:Ich Suche nämlich ein Snowboard das bei

Nachmittagsschnee/Frühjahresschnee,
zusammengeschobenen Schneehaufen,
Neuschnee(Tiefschnee),

noch eine gute Figur macht, und wenn die Bedingungen perfekt sind, sich auch noch ordentlich Carven lässt 8O
Da ich heuer viel in Begleitung weiblicher Wintersportler fahren werde, sollte es nicht unbedingt so schnell sein wie mein SG sondern etwas gemütlicher, möchte aber trozdem mit meinen Fahrkünsten Eindruck schinden können :lol2:
Petr wrote: Auf jeden Fall erfüllt das Dual in allen Punkte die von Dir genannten "Spezifikationen"/Anforderungen bzgl. Schnee und Carven. Das mit dem Eindruckmachen hängt dann nur von Deinem Können ab ;)

Petr
... Und wie siehts im Vergleich dazu mit dem Extremecarver aus? Ich habe ähnlich Anforderungen, möchte aber mit Hardboots fahren und damit eigentlich nur auf der Piste unterwegs sein. Ich möchte mit dem neuen Board bei möglichst viel Bedingungen carven können. Tiefschnee ist nicht so wichtig. Ist dafür das Dual oder der Extremecarver die bessere Wahl?

User avatar
joemzl
Moderator
Moderator
Posts: 1297
Joined: Tuesday 5 September 2006, 20:29
Location: where Varus died in Germany // above you see, why I came to snowboarding: the Vitelli Turn

Re: Verirrt im Snowboard-Jungel!

Post by joemzl » Friday 18 October 2013, 11:43

Ratschlag hin, Ratschlag her - wie wäre es, wenn du das selbst ausprobierst?
Hast Du Mitte Dezember schon was vor? :mrgreen: Oder Ende Januar? :wink:
Extreme Dreamer every night

Swoard Pro 175M +Race Ti Flex, Plasma CE185/17, Santa Cruz Maverick 183

User avatar
Petr
Moderator
Moderator
Posts: 114
Joined: Wednesday 21 March 2012, 23:20
Location: Hintertux (AT) / Lenggries (DE)
Contact:

Re: Verirrt im Snowboard-Jungel!

Post by Petr » Friday 18 October 2013, 23:32

Der Jörg hat recht, ausprobieren ist das beste.

Ich finde Extremecarver auch sehr vielseitig einsetzbar, jedoch muss man sich oft an die größeren Radien gewöhnen (Radien etwa wie bei RS Boards) - das Board ist halt fürs EC gemacht, wo man es bis fast 90 Grad zur Piste fahren soll. Wo es mit dem Extremecarver etwas schwieriger wird ist eine extrem eisige Piste. Auf einer solchen Piste hat man dann keine Chance, das Board wirklich so extrem auf die Kante zu stellen, da kein Halt da ist. Und mit kleineren Neigungswinkeln ist dann der Radius der Kurve sehr groß und man bekommt schnell ordentlich Speed. Zum Glück hat man solche Bedingungen nicht oft (und ein Laydown auf solcher eisigen Piste mach auch nicht so viel Spaß, von den blauen Flecken abgesehen... ;)

Extremecarver ist IMHO das Board fürs Hardboot EC.

Locked