Hilfe bei Auwahl eines neuen Boards nach 18 Jahren

Beiträge zu den Themen SWOARD Snowboards, Extremecarving Fahrtechnik oder Dies und Das

Moderators: nils, fivat, rilliet, joemzl, Petr

Post Reply
Phiipp
Rank 0
Rank 0
Posts: 3
Joined: Sunday 5 January 2020, 0:08

Hilfe bei Auwahl eines neuen Boards nach 18 Jahren

Post by Phiipp » Sunday 5 January 2020, 0:20

Guten Abend

Mein Name ist Philipp, ich bin 35 Jahre und wohne in der Schweiz.

Ich besitze und fahre seit 18 Jahren ein Oxygen O2 Board mit einer F2 Step-In Bindung ( ich weiss nicht ob sie zu dieser Zeit schon intec hiess ) mit Raichle Hardboots.

Gestern bin ich mal wieder auf der ( leider vereisten )Piste gewesen und ich hab das Gefühl, das Brett ist tot. Es ist total instabil und extrem weich, hat keine Vorspannung mehr...einfach unfahrbar.

Ich überlege schon eine Weile etwas neues zu kaufen, hab mich aber leider nie mit dem Thema auseinandergesetzt und fahre auch nicht so regelmäßig

Ich möchte gern bei Hardboots bleiben und auch das Step-In System liebe ich sehr.

Meine Frage nun: Kann ich einfach ein anderes Board kaufen und die Bindung übernehmen oder ist die Gefahr dass das Plastik der Bindung nach 18 Jahren brüchig wird zu gross?

Ich carve gern auch wenn es mir mit dem Board nicht mehr so leicht fällt.

Das jetzige Board ist nur 167cm lang, hab es damals als absoluter Anfänger gekauft. Sehe mich jetzt technisch so im Mittelfeld.

Mein Profil: 1,97 gross und 81Kg schwer.

Wäre sehr froh um ein paar Tipps :pray2:

User avatar
nextcarve
Rank 4
Rank 4
Posts: 79
Joined: Tuesday 22 January 2013, 22:25
Location: Berner Oberland
Contact:

Re: Hilfe bei Auwahl eines neuen Boards nach 18 Jahren

Post by nextcarve » Sunday 5 January 2020, 17:34

Salut Philipp

Hier werden hauptsächlich Swoard Snowboards propagiert. Sie sind mit dem Ziel entwickelt worden den Extreme Carving Fahrtechnik möglichst gut zu unterstützen.

Wenn Du Swoards testen willst, würde ich Dir auf jeden Fall die Extreme Carving Session 2020 in Zinal ans Herz legen: viewtopic.php?f=7&t=13972

Nach 18 Jahren kannst Du Dir schon mal überlegen eine neue Bindung anzuschaffen. Ich fahre die F2 Intec Titanium und bin damit zufrieden. Für Swoard Snowboards werden jedoch keine Intec Bindungen sondern Bügelbindungen empfohlen, da sie lateral (seitlich) besser flexen als die recht starren Intec Bindungen.

Swoard selber bietet die Redline an viewtopic.php?t=12514

In welchen Skigebieten bist Du den so unterwegs?

Gruss nextcarve
MOON & CARVE: Der Raceboard Event, Metschalp, Frutigen, Schweiz.
http://www.moon-and-carve.com

Phiipp
Rank 0
Rank 0
Posts: 3
Joined: Sunday 5 January 2020, 0:08

Re: Hilfe bei Auwahl eines neuen Boards nach 18 Jahren

Post by Phiipp » Sunday 5 January 2020, 18:43

Danke für die Antwort.

Unterwegs bin ich in Savognin, Arosa/Lenzerheide und im Montafon.

Von den Swoard hab ich schon viel gelesen, allerdings bin ich nicht sicher ob ich es nach Zinal schaffe.

Ich würde eigentlich gern sehr zeitnah ein neues Board kaufen, ich bin in 2 Wochen wieder in Savognin.

Ich bin technisch gesehen doch eher so ein typischer Ende 90er Jahre Fahrer der von allem ein bisschen was kann aber nichts richtig ausgereift :)

Ist von den F2 Brettern grundsätzlich abzuraten für mein Fahrprofil?

User avatar
nextcarve
Rank 4
Rank 4
Posts: 79
Joined: Tuesday 22 January 2013, 22:25
Location: Berner Oberland
Contact:

Re: Hilfe bei Auwahl eines neuen Boards nach 18 Jahren

Post by nextcarve » Sunday 5 January 2020, 21:59

Die Frage ob etwas gegen F2 spricht ist etwas allgemein, da F2 sehr verschiedene Bretter anbietet.
Beispielsweise den F2 Speedster gibt es in folgenden Längen...
  • SL = Slalom: 157 und 163 cm
  • RS = Riesenslalom: 175, 180 und 185 cm
.. und folgenden Ausführungen:
  • Equipe: Normales Glasfaserboard mit moderatem Flex 8.
  • Worldcup: Carbon/Titanal Board mit mittlerem Flex 9.
  • Proto: Custom Board in Carbon/Titanal mit hartem Flex 10
Dasselbe gilt auch für andere F2 Modelle und den Modellen anderer Marken.

Darum solltest Du zuerst wissen, wie Du Dein Board nutzen willst. Eher eine Slalom, Freecarver oder Riesenslalom Board, oder doch mal was neues wie Extreme Carving.

Wenn Du bei Deinem bisherigen Stil bleiben willst und ausgehend von Deinem aktuellen Board sehe ich ein F2 Speedster Worldcup 175 oder ähnliche Bretter anderer Marken.
MOON & CARVE: Der Raceboard Event, Metschalp, Frutigen, Schweiz.
http://www.moon-and-carve.com

Post Reply